Jollesch Michael

Maler aus Leidenschaft widmet sich in erster Linie der Menschen Darstellung. Dabei ist es ihm wiederum wichtig die inneren Wahrheiten zu erfassen. Befindlichkeit wird zum Ausdruck ge-bracht, regt an sich mit seinen Mitmenschen auseinander zusetzen um somit zu einem bess-eren Verständnis zu kommen. In der Malerei ist die Farbe das wichtigste nur durch sie wird das unsagbare mitgeteilt. Der Strich hingegen kann auch zufällig sein dient oft nur der Neu-gier des Auges darf vom Zufall dominiert werden, trotzdem dient ihm die Zeichnung um sich einem Sujet zu nähern, das ganze zu erfassen, zu einem Bild zu kommen.

Geboren 1958 in Wien. Seit 1978 Auseinandersetzung mit Kunst u. kontinuierliche Ausstel-lungstätigkeit im In- u. Ausland. Nach seiner Ausbildung, unter anderem bei Friedensreich Hundertwasser, begann er seine Tätigkeit als freischaffender Künstler.  Neben seiner freien Arbeit war er auch in der Werbung und der Wissensvermittlung (Kreativtrainer) beschäftigt. Lebt und arbeitet im eigenen Atelier im 5. Bezirk in Wien.

Durch Bilder wird die Welt überhaupt erst erfahrbar ohne die bildliche Darstellung bleibt die Welt ein diffuses nicht fassbares Gemenge von Zuständen.

AUSSTELLUNGEN / BETEILIGUNGEN (AUSZUG)

2014     Q 202 Rundgang im Stilwerk
2014     Budapest Galeria IX  Ausstellungsbeteiligung

2013     Q 202 Rundgang im CTLMP

2011     Q 202 Rundgang mit Silvia Hecher bei mir

2010     Q 202 Rundgang mit Erwin Träger u. Gerald Dannbauer bei mir

2009     menschen mythen beziehungen

2008     Zartbitter

2007     Varieté der Träume

Tags: No tags

Comments are closed.