Kleedorfer-Egger Ella

Ein Artikel über die Künstlerin geschrieben von Katerina Teresidi:

Bunte Auffälligkeit

Die gebürtige Kärntnerin Ella Kleedorfer-Egger lebt seit 1982 in Wien, wo sie viele Jahre im Einkauf für internationale Konzerne der Elektronikindustrie tätig war. Mit den fantastischen Realisten verbindet sie eine langjährige Freundschaft, ihren eigenen Ausdruck hat die Künstlerin mit der auffälligen Brille und der bunten Kleidung nach mehreren Kursen an der Angewandten und der künstlerischen Volkshochschule größtenteils eigenständig gefunden. Mit bunten Farben und kraftvollen schwarzen Konturen arbeitet sie sich durch die Tier- und Frauendarstellungen hinein ins bunte Ausstellungsgeschehen, wo sie unter gleichgesinnten Partygästen ihr zweites Zuhause feiert.


Mit Aquarellen, Bildern in Mischtechnik, Radierungen und chinesischen Tusche-Malereien arbeitet sie an der Visualisierung der Schönheit von Natur- und Menschendarstellungen, welche sie bereits in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert hat, unter anderem in Frankreich, Spanien, Ungarn, Schweiz, Senegal, Japan, China und Brasilien.


Ihre Begeisterung für Kunst lässt Ella Kleedorfer-Egger karitativen und sozialen Organisationen durch Spenden und zahlreiche Benefizveranstaltungen zugute kommen. Das lebensfrohe Engagement und ihre Umtriebigkeit werden auch an den zahlreichen Mitgliedschaften der Künstlerin in österreichischen Kunst- und Kulturvereinen deutlich.

www.artmajeur.com/de/artecarinthia/artworks

Comments are closed.