Kederst Dieter

A T E L I E R  K E D E R S T
  1160 Wien
  Herbststraße 124
  Tel. 069919419827
   Mail: dieter.kederst@gmx.at
   Url. members.chello.at/dieter.kederst

Mag. Dieter Kederst
Geboren in Nordhausen/Harz,  verheiratet  , drei Kinder.
Gewerbliche Berufsausbildung mit Meisterprüfung.
Hochschulstudium an der Universität für angewandte Kunst
in Wien.
Selbständige Berufsausübung, zahlreiche Projekte im Ausland
für das Bundesministerium für Auswärtige Angelegenheiten.
Lehrerausbildung und Lehrtätigkeit an berufsbildenden
mittleren und höheren Schulen in Wien und Niederösterreich.
Erwachsenenbildung im WIFI  Wien und NÖ.
„Aquarelle und Zeichnungen“ beruflich und privat.
Freischaffender Künstler, Studienreisen nach Griechenland,
Italien und den USA.
Zahlreiche Ausstellungen in Wien, Niederösterreich, Steiermark,
Tirol und Frankfurt /Main seit 1994.
Atelier in Oberwaltersdorf, Kreis mit Künstlern aus der Region.
Atelierwechsel nach Wien.
Workshops Wien  – NÖ: Kinder, Schülerinnen und Schüler, Erwachsene
mit Förderung zu Präsentationen und Ausstellungen.

ARBEITSABSCHNITTE  (MOTIVATIONSHINTERGRUND):
LANDSCHAFTEN,  ARCHITEKTUR;  PORTRAIS, BEZIEHUNGSASPEKTE 
IM  SOZIALEN  UMFELD;  AUFARBEITUNG  PERSÖNLICHER  SITUATIONEN;
HINWENDUNG  ZU FARBE UND STRUKTUR ALS ZENTRALES INTERESSE.

Ein Artikel über den Künstler geschrieben von Katerina Teresidi:

Die Freundschaft zur Kunst

Der 1941 in Nordhausen im Harz geborene Dieter Kederst absolvierte seine handwerkliche Meisterprüfung zum Tapezierer, sowie nachfolgend das Studium für Innenarchitektur bei Prof.Alfred Soulek an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Bis zu seiner Pensionierung war er im Bereich der gewerblichen Wirtschaft an berufsbildenden Schulen in Wien und Baden tätig.

In seiner Freizeit beschäftigte er sich stets mit der Kunst und pflegte Freundschaften mit Grafikern und Malern, was ihn zur intensiven Auseinandersetzung mit Öl- und Acrylmalerei in größeren Formaten antrieb. Durch den Kontakt zur Künstlergruppe um das Symposium Lindabrunn wagte er nach jahrelanger Beschäftigung mit naturalistischen Aquarellen und Grafiken, inspiriert durch Steinstrukturen in Steinbrüchen und Felsengen den Schritt in die Abstraktion. Diese neue Arbeitsweise ermöglichte die Auseinandersetzung mit und die Bewältigung von persönlichen Ängsten und Krisen, was bei Dieter Kederst zu einer neuen Wahrnehmung der Malerei führte.
Seine intensive Ausstellungstätigkeit seit 1997, sowie seine Zusammenarbeit mit dem Ministerium für auswärtige Angelegenheiten, im Rahmen welcher er Amtsräume und Residenzen Österreichischer Botschaften gestaltete, brachten seine Leistungen in zahlreiche politische Zentren, u.a. nach Moskau, Pressburg, Amman, Kairo, Lagos, Nairobi, Tokio und Peking und viele andere.

members.chello.at/~dieter.kederst/